Echokardiographie

Die Echokardiographie vereinigt mehrere Ultraschallverfahren zur Beurteilung des Herzens und seiner einzelnen Abschnitte. Bei einem „Echo“, werden die Pumpfunktion des Herzens, die Wanddicken des Herzens, der Zustand der Herzklappen, der Fluss durch die Herzklappen (Doppler) und evtl. Undichtigkeiten oder turbulente Strömungen über die Klappen hinweg (Farbdoppler) beurteilt.

Die einzelnen Verfahren (B-Mode, M-Mode, Doppler, Farbdoppler) ergänzen sich bei der Beurteilung des Herzens und zeigen so dem Untersucher ein sehr gutes Gesamtbild über dieses wichtige Organ.

Für die Untersuchung ist eine besondere Lagerung nötig (halb Linksseitenlage). Lassen Sie es uns wissen, wenn Sie diese nicht gut einhalten können. Der Arzt ist dann bemüht in Rückenlage eine adäquate Untersuchung durch zu führen. Meist sind dann aber nicht alle Abschnitte des Herzens gut einsehbar.